#PRESSETERMIN: OSNABRÜCK HAT AUTOFREI

oshatautofrei

pfeil.JPG Heute fand das Pressegespräch zu OSNABRÜCK HAT AUTOFREI. an der Martinistraße statt.

Still war es an der Martinistrasse lediglich, wenn der Autoverkehr ruhte. Selbst jetzt in der Ferienzeit fahren dort immer noch unzählige Pkw. So war es kein Wunder, dass Stadtbaurat Frank Otte sich sehr bemühen musste, um die anwesende Presse über das Vorhaben OSNABRÜCK HAT AUTOFREI. zu informieren. Am 23. September 2018 wird das gänzlich anders sein. Dann fährt kein Auto über die Martinistrasse und sie wird zur Erlebniswelt einer nachhaltigen mobilen Zukunft. Mit vier Themenwelten, vielen unterschiedlichen Akteuren und interaktiven Angeboten, Bühnenprogramm, Bands sowie Künstlerinnen und Künstlern.

IMG_1755_neu

Stadtbaurat Frank Otte informiert die anwesende Presse über die Pläne zu OSNABRÜCK HAT AUTOFREI.

pfeil.JPG weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es hier!

IMG_1770.jpg

Das obligatorische Pressefoto mit allen Beteiligten durfte natürlich nicht fehlen.

 

pfeil.JPG Lesen Sie hier den Artikel der NOZ

Da mag der eine oder andere vielleicht denken, dass 10000 für einmal Straßesperren ein bisschen tief ins Portemonnaie gegriffen ist. Kann man machen.

Aber es ist nun einmal die Stadt, die sich in ihren strategischen Zielen ein Umdenken beim Thema Mobilität auf die Fahnen geschrieben hat. Folglich ist sie auch in der Pflicht, die Dinge und vor allem die Köpfe in Bewegung zu setzen. Ein autofreier Sonntag, und wenn auch nur auf der Martinistraße, ist da keine schlechte Idee.

Zwar werden viele, die diese Straße nutzen, nicht dabei sein, weil sie sie ohnehin nur von der Durchreise kennen, für die Osnabrücker aber kann das ein Erlebnis werden, das die Augen ein Stück weit für alternative Formen der Fortbewegung öffnet. Das kann man nicht nur, das muss man machen. – Kommentar zu OSNABRÜCK HAT AUTOFREI. von Dietmar Kröger, NOZ

pfeil.JPG und hier den Kommentar!

 

pfeil.JPG Am 23. September 2018 findet zum ersten Mal OSNABRÜCK HAT AUTOFREI. statt. Was halten Sie davon? Werden Sie sich beteiligen?

Categories: #AUTOFREI, #MOBILEZUKUNFT

Kommentar verfassen