DER NEUE #ELEKTROBUS

pfeil.JPG Am 15.01.2018 ist im neuen #PROJEKTBÜRO am Berliner Platz 1 der zukünftige Elektrobus für die Metrobuslinie 4 im Rahmen eines Pressetermins präsentiert worden. Stadtbaurat Frank Otte, Herr Prof. Dr. Rolfes, Vorstand Mobilität der Stadtwerke Osnabrück und führende Vertreter der niederländischen Herstellerfirma VDL freuten sich über die in Deutschland erstmalige Ausführung eines Komplettsystems aus Bus und komplementärer Ladeinfrastruktur.

metroelektro

So, oder so ähnlich wird der neue Elektrobus der Firma VDL aussehen, der ab Ende 2018 auf der Metrobuslinie 4 zum Einsatz kommen soll.

Der Auswahl war ein umfangreicher Prozess inklusive europaweiter Ausschreibung vorausgegangen. Am Ende setzte sich die VDL Bus & Coach bv unter allen Bewerbern als geeigneter Partner durch. Zu den Kernkompetenzen des niederländischen Unternehmens zählen die Entwicklung, die Produktion und der Verkauf von Bussen und Fahrgestellmodulen. Des Weiteren gehört der Um- und Ausbau von Mini- und Midibussen mit dem dazugehörigen After-Sales-Service zum umfangreichen Portfolio des Unternehmens. Die VDL Bus & Coach bv zählt somit zu den europaweit größten und führenden Busherstellern.

VDL liefert komplettes E-System
Insgesamt 13 batterieelektrische Gelenkbusse der Marke VDL Citea SLFA-181 Electric werden Ende 2018 geliefert und auf der Linie 41 zwischen Düstrup und Haste verkehren. Zudem werden jeweils zwei Schnellladestationen an den Endwenden sowie eine Schnellladestation auf dem Stadtwerke-Busbetriebshof eingesetzt. Neben den Schnellladestationen wird der Betriebshof noch dieses Jahr mit 14 weiteren Ladestationen ausgestattet.

Gesamt-Invest von 11,5 Mio. Euro
Die Stadtwerke investieren rund 11,5 Millionen Euro in das komplette E-System, bestehend aus den Bussen sowie den Lademöglichkeiten. Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium hatte Mitte des vergangenen Jahres zugesichert, die Fahrzeuge mit einem Förderbetrag in Höhe von drei Millionen Euro zu unterstützen. Die sukzessive Elektrifizierung des Nahverkehrs in Osnabrück ist ein wesentlicher Baustein des Projektes „Mobil>e Zukunft“ von Stadt und Stadtwerken Osnabrück. Mehr Informationen zu VDL Bus & Coach bv gibt es unter www.vdlbuscoach.com, zu „Mobil>e Zukunft“ unter www.mobilezukunft.info.

pfeil.JPG Wie finden Sie unsere neuen elektrischen Busse für die Friedensstadt Osnabrück?

Categories: #ÖPNV, #E-MOBILITÄT

1 reply »

  1. Pläne der PlaNOS erwähnen, ebenso wie das Foto samt Unterschrift, eine „Metro“- Linie. Worin besteht diese Aufwertung, welche es mit Blick auf andere Metrolinien wohl darstellt? Lediglich eine Änderung des Antriebs erscheint mir dafür nicht ausreichend. Fahren die Busse im 5-Minutentakt und/oder deutlich schneller als die bisherige 41?
    Die Bramscher Straße wird ja, wie ich gelesen habe, nun doch nicht mehr so toll für den Umweltverbund ausgebaut, wie ursprünglich geplant. Das hieße, dass sich zumindest hier bzgl. der Geschwindigkeit ja leider nicht so viel ändern würde, außer der Linienführung stadteinwärts ohne Umweg über die Wachsbleiche. Nebenbei, wie genau wird die Straße denn nun ausgebaut? Ich habe zum konkreten Ausbau der Straße gerade nur rudimentäre Informationen gefunden, wo zudem nur von einem Zeitvorteil von 1-2 min gesprochen wird.
    Und letzte Frage: Ist bereits öffentlich, wie das restliche Busnetz verändert werden soll? Einerseits wurde auch schon vor einiger Zeit angekündigt, dass sich einiges ändern soll. Andererseits lässt eine Einführung einer M4 (oder M1?) auch Ähnliches für andere Linien erwarten. Wer 4 sagt, muss auch 1,2,3 sagen … oder 7.

    … mag kritischer klingen, als gemeint, bin halt sehr interessiert. Aber gleichzeitig auch sehr dankbar für eure Arbeit. Ich finde das Portal großartig und freue mich, dass Osna sich endlich umfassend und progressiv diesem Thema widmet. Davon können wir hier in Hildesheim nur träumen. Macht bitte so weiter, dann nimmt sich unsere Verwaltung und Politik euch vielleicht als Vorbild 🙂

Kommentar verfassen