#PARKLET DIELINGERSTRAßE

pfeil.JPG Nach der mutwilligen Zerstörung des provisorischen Parklets an der Dielinger Straße, haben wir uns in der letzten Woche dazu entschieden, die Überreste kurzfristig vom Osnabrücker Service Betrieb entfernen zu lassen. Dies geschah zur Wahrung der allgemeinen Sicherheit und Verkehrssicherheit.

„Sicherlich sind wir enttäuscht über die mutwillige Zerstörung des Parklets an der Dielinger Straße. Der entstandene Schaden ist eher von ideellem Wert und finanziell gering. Das #PATENPROJEKT wird jedoch auch ohne dieses provisorische Parklet zügig umgesetzt werden. Dennoch ist es alarmierend wie heute mit öffentlichem Eigentum umgegangen wird.“

Das im Rahmen des Park(ing) Day 2017 errichtete provisorische Parklet, welches zusammen mit der jährlichen Veranstaltung ein #PATENPROJEKT der MOBILEN ZUKUNFT ist,  wird nichtsdestotrotz nach Plan umgesetzt. Die benötigte Ausführungsplanung ist derzeit in der Entstehung und letzte Details sind in der Abstimmung. Möglichst in den frühen Sommermonaten soll das Parklet der Öffentlichkeit übergeben werden. Damit die unter tatkräftiger Unterstützung der Anwohner und angesiedelten Geschäfte begonnene Aktion nicht in Vergessenheit gerät, haben wir bis zu den baulichen Maßnahmen ein Ankündigungsschild aufgehängt.

IMG_0114

pfeil.JPG Die Stadtentwicklung ist nur zukunftsfähig zu lenken, wenn Lösungen zu komplexen Aufgabenstellungen wie Klimawandel, Verdichtung, Nachhaltigkeit und Aufenthaltsqualität gefunden werden. Neue Konzepte, die sowohl politisch als auch planerisch überzeugen und Bewohner aktivieren, sind im Kommen. Parklets erfüllen genau diesen Zweck. Eine zum Teil temporäre Erweiterung des öffentlichen Raums, die auf Parkplatzflächen installiert werden, fördern das Gemeinwesen und wirken sich positiv auf die Ökonomie der umliegenden Geschäfte aus. Parklets erweisen sich als perfekter Partner eines kurzweiligen städtischen Gestaltungskonzepts und sind im Detail ein Katalysator einer ökologischen, sozialen und lebensfähigen Entwicklung.

Parklet.JPG

Ein Parklet in Stuttgart. // Foto: Konrad Zerbe konradzerbe.de

 

Categories: #PATENPROJEKTE

4 replies »

  1. Selbst auf dem Bild aus Stuttgart sitzt niemand in dem schäbigen Kasten aus Europaletten. Wobei die OS Ausbaustufe noch erheblich jämmerlicher anzuschauen war. Aber selbst wenn die Installation durch angemessene Budgetierung optisch gelungener wäre und stolperfreien Platz böte: Wer soll sich bei dem Busverkehr an der Stelle ausruhen wollen?

  2. Mit diesem ganzen Gepangel wird der mobilen Zukunft von der MOBILEN ZUKUNFT ein Bärendienst erwiesen. lächerlich! Erbärmlich! Nicht zu ende gedacht!

Kommentar verfassen